www.hemmoor.de

Planungskonzept fertiggestellt


Wie soll sich Hemmoor in seiner Mitte weiter entwickeln? Diese Frage ist bereits bisher in regelmäßigen Abständen durch Gutachten und Beschlüsse der Stadt Hemmoor behandelt worden.
 
Besondere Aktualität hat dieses Thema vor kurzer Zeit wiedererlangt, als die Stadt für circa 1,3 Millionen € von einer Berliner Immobilien-Gesellschaft wichtige Entwicklungsflächen im Bereich der Otto-Peschel-Straße erworben hat. Diese Flächen sind zuletzt im Integrierten Städtischen Entwicklungs und Wachstumskonzept (ISEK) im Jahr 2007 als wichtige Entwicklungsflächen für die Stadtmitte identifiziert worden. Was jedoch genau dort entstehen soll, zum Beispiel, welche Mischung aus Wohnen, Einzelhandel und Dienstleistungen und welche Gebäudehöhen dort zugelassen werden sollen, war bislang nur durch einen Bebauungsplan, der dort bereits seit den achtziger Jahren besteht, konkretisiert worden. Die dort festgelegten Inhalte waren jedoch zu allgemein gefasst und trugen dem heutigen Verständnis von moderner Stadtentwicklung nicht mehr Rechnung.
 
Die Stadt Hemmoor hat daher das Planungsbüro Dörr, Hechthausen, mit einer Planungsstudie beauftragt, die die wichtigen Fragestellungen zur Stadtentwicklung im Bereich der Otto-Peschel-Straße behandeln sollte. In einer Bürgerwerkstatt, die am 21. Februar 2017 stattgefunden hat, sind gemeinsam mit interessierten Bürgern Ideen gesammelt und anschließend in einem Konzept verarbeitet worden, das in einer Fachausschusssitzung am 14. März 2017 wiederum mit Bürgerbeteiligung zur weiteren Beschlussfassung dem Rat zur Beschlussfassung empfohlen. Damit ist nun, vorbehaltlich der weiteren Entscheidungen des Rates, eine Leitlinie vorhanden, mit der die weitere Entwicklung der Bebauung an der Otto-Peschel-Straße gesteuert werden kann. Das Konzeptpapier ist hier einzusehen.


 

Samtgemeinde Hemmoor | Rathausplatz 5 | 21745 Hemmoor
Tel. 04771 - 602 0 | Fax 04771 - 602 144 | amtgemeinde@hemmoor.de